Internationaler Tiertransport im Privatflugzeug

Ein Flug im Privatjet ist für reisende Privatpersonen, Prominente, Sportler und Unternehmenslenker eine der angenehmsten Möglichkeiten, komfortabel, schnell und kosteneffizient zu reisen. Aber der beste Freund des Menschen soll in dieser Zeit natürlich auch nicht zu kurz kommen. Viele Fragen sich deshalb: Kann ich im Privatjet fliegen mit Hund, Katze und Co.? Ein nationaler oder internationaler Tiertransport im Privatflugzeug ist grundsätzlich möglich. Welche Vorteile hat ein Privatjet gegenüber Linienflügen? Und was müssen Sie beachten? Wir haben die wichtigsten Informationen rund um das Fliegen mit Haustier für Sie zusammengestellt.

Der Hund ist der beste Freund des Menschen und kann auch auf einer Flugreise im Privatjet dabei sein. Wie viele Haustierbesitzer wissen, leiden die Vierbeiner, wenn Frauchen und Herrchen für ein paar Tage nicht da sind. Das gilt natürlich nicht nur für Hunde, sondern auch für Katzen, Frettchen und viele weitere Tiere, die ihren Besitzern sehr am Herzen liegen. Eine Geschäftsreise oder ein Urlaub mit Hund sind vielen Reisenden sehr wichtig.

Während die Mitnahme von Tieren im Linienflugzeug eine relativ komplizierte Angelegenheit ist, lässt sich ein internationaler Tiertransport im Privatflugzeug schnell initiieren. Hunde und Katzen können auf den meisten Flügen problemlos mit in die Kabine genommen werden und ganz bequem und stressfrei auf dem Schoß des Tierbesitzers mitreisen. Von Land zu Land unterscheiden sich allerdings die Einreisebestimmungen für Haustiere. Ihre Experten von Aviation Broker können Sie im Hinblick auf das Fliegen mit Hund, Katze und Co. individuell beraten und entsprechende Arrangements für Sie und Ihr Haustier treffen.

Ist der internationale Tiertransport im Privatflugzeug eine Alternative zum Linienflug?

Der Transport von Haustieren auf Linienflügen und insbesondere ein Hund im Flugzeug ist eine stressige Situation für Besitzer und die Tiere selbst. Jede Airline und jedes Einreiseland haben andere Bestimmungen, die für den Tiertransport international, aber auch national beachtet werden müssen. So wird je nach Größe des Tieres und der Transportbox bei den meisten Airlines erst einmal zu klären sein, ob der Hund oder die Katze in der Kabine mitreisen darf oder sogar im Frachtraum transportiert werden muss.

In der Kabine dürfen lediglich sehr kleine und leichte Tiere mitfliegen. Bei einigen großen Airlines gelten etwa die Bedingungen, dass die Box in der Kabine maximal die Maße 55 x 40 x 23 Zentimeter haben darf. Diese Box muss dann unter dem Sitz des Reisenden verstaut werden und darf auf keinen Fall auf einen Sitz gestellt werden – selbst wenn man ihn extra für das Tier buchen würde. Box und Haustier zusammen dürfen je nach Airline nur acht bis zehn Kilogramm wiegen. Gleichzeitig sollte darauf geachtet werden, dass die Tiere in ihrer Transportkiste wenigstens aufrecht stehen können. Sollten die Spezifikationen auf Linienflügen nicht eingehalten werden, müssen Katzen und Hunde im Frachtraum untergebracht werden – sicherlich eine verängstigende und stressreiche Situation für das Tier.

Zudem sind die Kosten für den Tiertransport im Linienflugzeug nicht gerade gering – bis zu 300 Euro kann die Mitnahme des Vierbeiners kosten. Bei einem privaten Charterflug muss für den Transport kein Aufpreis gezahlt werden, denn Sie mieten den gesamten Jet. Des Weiteren müssen bei einem Linienflug Passagiere mit Hunden und Katzen oft schon Stunden vor Abflug am Airport sein, um die Tiere rechtzeitig einzuchecken. Die genauen Bedingungen können bei der jeweiligen Fluggesellschaft nachgelesen werden.

Folglich lassen viele Haustierbesitzer aufgrund des erhöhten Aufwands ihre liebsten Vierbeiner während des Urlaubs bei einer Flugreise lieber zu Hause. Wer einen Hund im Haushalt hat, weiß, dass die längere Abwesenheit von Frauchen und Herrchen ein großer Stressfaktor für die Tiere ist und die Betreuung durch Verwandte oder Freunde kein echter Ersatz. Abhilfe kann hier ein internationaler Tiertransport im Privatflugzeug sein, der nicht nur komfortabel ist, sondern besonders bei Geschäftsreisen auch kosteneffizient sein kann.

Die Vorteile einer Reise mit Haustieren im Privatjet

Wer bei Reisen mit dem Flugzeug auf einen Privatjet zurückgreift, tut sich selbst und auch seinem Haustier einen großen Gefallen. Der komfortable Flug bereitet menschlichen Passagieren in der Regel noch mehr Freude, wenn der Hund oder die Katze dem Reisenden auf dem Flug Gesellschaft leisten. Die größten Vorteile bei einem Private Air Charter genießen jedoch die Tiere:

  • das Tier kann relativ unbürokratisch mitgenommen werden
  • tiergerechterer Transport in der Kabine ist möglich
  • weniger Stress und mehr Komfort für den Vierbeiner 
  • das Haustier kann direkt mit der Bezugsperson reisen
  • oftmals beschleunigte Kontrollen bei Ausreise und Einreise

Überblick: So buchen Sie einen Flug im Privatjet mit Hund, Katze und Co.

  1. Geben Sie in die Suchmaske bei Aviation Broker die gewünschten Flugdaten ein mit Abflughafen, Zielflughafen und den Reisedaten aus
  2. Wählen Sie das passende Flugzeug für Ihre Ansprüche
  3. Schicken Sie Ihre Anfrage an einen Experten von Aviation Broker und erwähnen Sie explizit den Mitnahmewunsch des Haustiers
  4. Wir wenden uns anschließend umgehend an Sie und klären alle Einzelheiten Ihrer Reise – inklusive der Mitnahme des Haustiers

Voraussetzungen für einen internationaler Tiertransport im Privatflugzeug

Mit Katzen und Hunden im Flugzeug müssen allerdings auch die Auflagen des jeweiligen Ziellandes sowie des Start- und Zielflughafens beachtet werden. Flughäfen und Privatjet-Betreiber brauchen eine Genehmigung, um Flüge mit Tieren abfertigen zu dürfen. Die Mitnahme ist in der Regel möglich – für die Prüfung des Einzelfalls steht Ihnen ein Experte von Aviation Broker zur Verfügung.

Zudem benötigen Haustiere bei einem internationalen Tiertransport im Privatflugzeug die entsprechenden Reisedokumente, die ebenfalls vom Zielland abhängig sind. Innerhalb der Europäischen Union ist ein EU-Heimtierausweis erforderlich. Innerhalb Deutschlands genügt hingegen der Impfpass.

Des Weiteren sollte beim Flug mit Hunden die Temperatur am Abflugs- oder Zielflughafen beachtet werden – wenn sie über 27° Celsius beträgt, sollte auf die Mitnahme einiger empfindlicher Hunderassen verzichtet werden. Zudem empfiehlt es sich aufgrund von möglichen Turbulenzen ein Geschirr für das Haustier zu verwenden. Wie beim Auto gibt es spezielle Gurte, mit denen sich das Geschirr am Sitz befestigen lässt. Zudem sollten Reisende besonders auf längeren Flugstrecken daran denken, für ihr Haustier etwas Spielzeug oder die Lieblingsdecke und etwas Futter einzupacken.

Spezielle Einreisebestimmungen für die USA

Für Privatjetflüge mit Haustieren in die Vereinigten Staaten gelten relativ strenge Vorschriften, die bei der Einreise zu beachten sind. Demnach müssen Katzen und Hunde ein Mindestalter von acht Wochen haben und von der Muttermilch entwöhnt sein. Zudem muss eine Impfung gegen Tollwut nachgewiesen werden. Die Tiere werden bei der Einreise am Flughafen auf ihren Gesundheitszustand überprüft. Spezifische Gesetze gelten für jeden Bundesstaat. Auch hier steht ihnen ein Experte von Aviation Broker bei der Flugplanung fachkundig zur Seite.

Fazit – Internationaler Tiertransport im Privatflugzeug: stressfrei für Hund und Herrchen

Der Wunsch zum Transport von Tieren und die Mitnahme von Haustieren ist ein wichtiges Anliegen vieler Reisender, die den Komfort und die Bequemlichkeit eines Privatjets nutzen möchten. Am häufigsten werden Hunde und Katzen bei Privatflügen mitgenommen. Bequemer lässt es sich kaum mit dem Hund fliegen – egal ob der Flug in den Urlaub geht oder als Geschäftsreise angedacht ist. Denn mit dem Hund in der Kabine haben die Besitzer die Kontrolle über ihren Liebling und können während der Reise beruhigend einwirken, falls das Tier ängslich ist. Das macht die Mitnahme eines Hundes, einer Katze und vieler anderer Lebewesen deutlich tiergerechter, als der Transport auf einem Linienflug im Frachtraum. Ein Tiertransport im Privatflugzeug ist somit sowohl für Tiere als auch ihre Besitzer eine deutlich entspanntere und komfortablere Angelegenheit im Vergleich zu einem Linienflug. Unsere Reiseexperten können Ihren individuell geplanten Transportflug mit Haustieren im Privatjet schnell und stressfrei für Sie planen – kontaktieren Sie uns einfach direkt.

Starke Partner

Wir sind Mitglied bei EBAA and RUBAA und in Zusammenarbeit mit Argus legen wir sehr großen Wert auf Ihre Sicherheit.

Details

Instagram

Aviation Mobile Apps

Aviation Broker Empty Legs jetzt auch mobil einsehen. Mit unserer neuen App für Ihr iPad und iPhone im Apple App Store!

Details